zur Navigation »

Der heutige Albrecht von Wallenstein

Bereits im Jahre 2005 kommt nach Cheb Ende Sommer mit seinem stolzen Ross ein charismatischer Mann im Adelskleid, von seinem zahlreichen Gefolge und Hunderten von Soldaten seiner Armee gefolgt. Diesen Mann verbinden mit dem wirklichen Herzog mehr als ein paar Tage im Jahr, die er mit der Vorbereitung und Durchführung der Wallensteinfestspiele verbringt.

 

Wer ist das?

Der heutige Albrecht von Wallenstein heißt Miroslav Kněbort. Er wurde am gleichen Tag und wahrscheinlich auch in derselben Stunde wie der Herzog Albrecht von Wallenstein, jedoch 380 Jahre später geboren.

Zur Rolle von Albrecht von Wallenstein kam er dank seiner Schauspielfähigkeiten und Erfahrungen im Fechten im Jahre 1999 während der ersten Versuche, die Wallensteinfestspiele in Frýdlant zu erneuern. Nach Eger ist er jedoch als erfahrener Veranstaler von Festspielen gekommen, wobei er sich hauptsächlich auf die Wallensteinfestspiele spezialisiert. Als Herzog Wallenstein tritt er auch bei den Wallensteinfestspielen auf , die in Jičín und Frýdlant veranstaltet werden.

Die Illusion der bedeutenden historischen Person ist desto vollkommener, weil Herr Kněbort selbst investiert. Als Albrecht von Wallenstein tritt er im authentischen historischen Kostüm mit einer Replik des Herzogs Schwertes etc. auf.

Miroslav Kněbort verkörpert den Herzog Albrecht von Wallenstein so überzeugend nicht nur dank seiner langjährigen Facherfahrungen, sondern auch dank seiner persönlichen Sympatien mit dieser Person. Wie er selbst mitteilt: „Albrecht von Wallenstein war ein großer Staatsmann und Stratege, die Städte blühten unter seiner Regierung auf. Die Baudenkmäler, die er in Prag oder Jičín hinterließ, sind ein Beweis eines großen Geistes.

Treffen Sie sich mit dem Herzog. Informationen darüber, wo und wann Sie ihn sehen können, finden Sie im Programm der Wallensteinfestspiele.Wallensteinfestspiele 2010 Programm »

 
cz de
Touristinfozentrum

Touristinfozentrum
Jateční 476/2
35020 Cheb
Tel: +420 354 440 302
E-mail: infocentrum@cheb.cz
Web: www.tic.cheb.cz